Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuelles Über Escrima Philosophie Training philippinisches Boxen Stockkampf Klingenkampf Movies Räumlichkeiten Kontakt Maskottchen Impressum 

Über Escrima

Die Ursprünge des Escrima gehen auf die zu Kolonialzeiten ausgeübte Kriegskunst philippinischer Miliiztruppen zurück. Diese „Escrimadores“ genannten Kämpfer vertraten damals die Interessen ihrer spanischen Kolonialherren gegenüber der einheimischen (recht wehrhaften) philip-pinischen Bevölkerung. Escrima entstand hierbei aus der Verbindung traditioneller philippinischer Kampfkunst mit der alten Hiebfechtschule der spanischer Eroberer. Hierzu wurden in erster Linie die zur Verfügung stehenden Waffen wie Schwert, Speer und Schild genutzt, jedoch zur Abwehr einer bevor- stehenden Niederlage auch alle zur Verfügung stehenden Körperwaffen (Fäuste, Ellenbogen, Knie, etc.) eingesetzt. Nach Ende der Kolonialzeit verschwand der Bedarf an derartigen Kämpfern und dieses „Kampf-Handwerk“ wurde nur noch im Familienkreis weitergegeben. In den 50er Jahren verschlug es einige dieser Philippinos in die USA, wohin Sie natürlich auch Ihr Escrima mitbrachten. Zunächst nur auf Hinterhöfen trainiert, verbreitete sich Escrima in den 70er Jahren vor allem an der Westküste Amerikas und fand in den letzten Jahrzehnten auch in Europa immer mehr Anhänger. Das moderne Escrima bietet Interessierten darüber hinaus sportlichen Wettkampf und kompromisslose Selbstverteidigung .



Escrima-Club-Harburg Philippinische Kampfkunst

Copyright by U.D. Schweighoefer